9.jpg

Herzlich willkommen

auf der Homepage des Theodor-Heuss-Gymnasiums! FMB okt 12

Die folgenden Seiten sollen Ihnen und Euch einen Einblick in unser vielfältiges Schulleben geben. Das THG ist klein und fein: Unser Angebot reicht von der erlebnispädagogischen Woche der Fünftklässler über mediengestützte Unterrichtsprojekte, etliche Fachexkursionen, die Begabtenförderung im Rahmen des Europäischen Gymnasiums und das Sozialpraktikum der Elftklässler bis hin zu den traditionellen Theateraufführungen und Weihnachts- und Sommerkonzerten.

Viel Spaß auf den folgenden Seiten!

Frank Martin Beck

Schulleiter

Mozart Requiem

Requiem_Bild_-_Kopie.jpeg

Gewaltiger Klang

Gespannt warten Orchester und Chor, bis Dirigent Johannes Schrader den Taktstock hebt. Der Kammerchor, der Eltern-Lehrer-Chor und der Mittel-/Oberstufenchor sowie das Kammerorchester des Theodor-Heuss-Gymnasiums führen gemeinsam mit dem Orchesterwerk Heilbronn Mozarts letztes Werk auf. Dabei wechseln sich leuchtende Chorstellen mit glockenklaren Soli und dramatischen, emotionalen Höhepunkten wie dem „Dies irae“ ab. Das Orchester setzt dabei meisterhaft Kontraste und unterstützt Chor und Solisten. Ein beeindruckendes Klangbild entsteht.

 

Zur Einstimmung beginnen Chor und Orchester gemeinsam mit den Sechst-und Siebtklässlern des Theodor-Heuss-Gymnasiums mit dem „Ave verum“. Anschließend stimmen Kammerchor und Kammerorchester mit Solistin Christel Frauenfelder aus der zehnten Klasse das „Laudate Dominum“ an. Nun beginnt der eigentliche Höhepunkt dieses gelungenen Abends. Der Introitus des Mozart-Requiems erschallt. Die Totenmesse ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Das zahlreich erschienene Publikum ist begeistert.

Seit Anfang des vergangenen Schuljahres arbeiten die Schülerinnen, Schüler, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer bereits darauf hin. Jetzt sind sie stolz, das Ergebnis präsentieren zu können. "Oh Mann, war das klasse", sagt Carolina Bräuninger. Die Elftklässlerin ist die Alt-Solistin des Requiems. Auch Christian Silcher (10b), Bratschist, findet, dass sich das viele Proben gelohnt hat. Die Fagottistin Dr. Dietlind Bäuerle-Uhlig hat für die Einstudierung des Orchester-Parts gesorgt, während Kirstin und Johannes Schrader, der die Gesamtleitung übernommen hat, für den Chor zuständig sind. Sie zeigen, wie Kooperation zwischen dem Theodor-Heuss-Gymnasium und dem Orchesterwerk Heilbronn gelingt.

Charlotte Rupp (10b)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.