4.jpg

Binnendifferenzierung

Unter diesem Begriff versteht man eine meist klasseninterne Aufteilung der Schülerinnen und Schüler nach ihren Bedürfnissen und speziellen Fähigkeiten mit dem Ziel, den Einzelnen noch besser zu fördern. Die Lerngruppen werden innerhalb der Klassen gebildet und mit unterschiedlichen Aufgaben versehen. Kommt eine weitere Lehrkraft hinzu, wird die Klasse für die entsprechende Stunde halbiert (am THG bis zum Schuljahr 2017/18 im Fach Mathematik, Klasse 8/ 2. Halbjahr in einer von vier Wochenstunden). Vom Schuljahr 2016/ 17 an werden in Klasse 10  zwei (zusätzliche) Vertiefungsstunden in Mathematik und Englisch eingesetzt, und zwar ohne den Stundenplan der Schüler zu belasten: Zeitgleich wird in halbierten Klassen unterrichtet - in einer Stunde wird die eine Hälfte in Englisch, die andere Hälfte in Mathematik unterrichtet, in einer anderen Stunde die eine Hälfte in Mathematik, die andere Hälfte in Englisch. Die Lehrer unterrichten denselben Unterrichtsinhalt zweimal, die Stundenzahl für die Schüler erhöht sich also nicht.
Auch nach der Wahl des Profilfaches für die Klassenstufen 8, 9 und 10 bleiben unsere Schülerinnen und Schüler in dem Klassenverband zusammen, in dem sie sich seit der 5. Klasse befinden. Der Unterricht in den Profilfächern Französisch, Griechisch und Naturwissenschaft und Technik findet – klassenübergreifend – zeitgleich statt. Wie z.B. für die Fächer evangelische bzw. katholische Religion und Ethik teilen sich die Schülerinnen und Schüler nun gemäß ihrer Profilwahl für die jeweiligen Fachstunden auf. Hier erfolgt die Differenzierung also nach persönlichem Interesse. In der Regel bilden wir (bei drei Parallelklassen) für den Unterricht in den Profilfächern vier oder sogar fünf Gruppen.

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen