4.jpg

Herzlich willkommen

auf der Homepage des Theodor-Heuss-Gymnasiums! FMB Juli 2020

Die folgenden Seiten sollen Ihnen und Euch einen Einblick in unser vielfältiges Schulleben geben. Das THG ist klein und fein: Unser Angebot reicht von der erlebnispädagogischen Woche der Fünftklässler über mediengestützte Unterrichtsprojekte, etliche Fachexkursionen, die Begabtenförderung im Rahmen des Europäischen Gymnasiums und das Sozialpraktikum der Elftklässler bis hin zu den traditionellen Theateraufführungen und Weihnachts- und Sommerkonzerten.

Viel Spaß auf den folgenden Seiten!

Frank Martin Beck

Schulleiter

Fragerunde der Umwelt-AG

aaP1100540 baasch nach rechts„Das macht ja Spaß!“, ließ sich Herr Baasch nach einigen Minuten mit den Schülerinnen und Schülern der Umwelt-AG ganz überrascht vernehmen. Florian Baasch ist stellvertretender Leiter der Stabsstelle Stadtentwicklung und Zukunftsfragen bei der Stadt Heilbronn und war am 11. März 2020 statt des Oberbürgermeisters Harry Mergel erschienen, der kurzfristig abgesagt hatte. Er nahm sich viel mehr Zeit als ursprünglich vorgesehen, weil die Diskussion so interessant und intensiv war. aP1100618 fragen getippt klein

Von der Mülltrennung über die Heizungsanlage an der Schule, die Merkwürdigkeiten des Heilbronner Fahrradwegenetzes und die Einführung fair gehandelten Kaffees bei der Stadt bis hin zur Seifenversorgung in Coronakrisenzeiten reichten die Themen, die zur Sprache kamen. Herr Baasch gab ausführliche Antworten, erklärte, wer jeweils der zuständige Ansprechpartner ist und warum manche Prozesse so lang dauern, und nahm viele Anregungen mit, die er an Herrn Mergel weitergeben wollte. Am Schluss verteilte er noch Pflanzsets und Samentütchen, die Heilbronn und Umgebung grüner bzw. bunter machen sollten und auf begeisterte Abnehmerinnen und Abnehmer stießen.

F. Bruder


 

Tag der offenen Tür

Erneut zeigte sich die Schulgemeinschaft des THG von ihrer besten Seite, und sogar das Wetter spielte mit. Kurz nachdem unser Tag der offenen TürMeinTHG LogoOriginal begonnen hatte (s. Programm), kam die Sonne heraus, unsere Gäste wurden herzlich begrüßt, empfingen von Lehrern, Eltern und Schülern zahlreiche Informationen, waren beeindruckt von der Qualität und Vielfalt der Angebote, auch der kulinarischen, und lobten insbesondere die angenehme Atmosphäre. Allseits gute Gespräche rundeten diesen Tag ab. 

Danke allen Beteiligten: sämtlichen Lehrerinnen und Lehrern, den so tatkräftigen Eltern und sehr vielen Schülerinnen und Schülern!

Frank Martin Beck


Neue Fahrrad-Servicestation am THG

Radservicestation THG HeilbronnMit großer Begeisterung haben unsere aktiven Radfahrerinnen und Radfahrer den Preis für den Sieg beim Stadtradeln 2019 in Empfang genommen. Vor dem THG steht nun eine professionelle Servicestation, mit deren Werkzeugen alle wichtigen Reparaturen am Fahrrad vorgenommen werden können. Diese ist auch in das offizielle Netz der Radservicepunkte der Stadt Heilbronn aufgenommen. Für alle Vorbeiradelnden, besonders aber für die mehr als einhundert Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, die täglich mit dem Fahrrad an die Schule kommen, bedeutet dies eine echte Erleichterung im Alltag. 



"Humanismus-Vorträge"

Auch in diesem Schuljahr konnten wir wieder zwei Vorträge über die sog. "Sternchen-Themen" anbieten. Diese Vorträge sind nicht nur für die Schülerinnen und Schüler der Latein- und Griechisch-Kurse und ihre Lehrkräfte gedacht, sondern auch für alle Lehrerinnen und Lehrer, Eltern und Gäste, die sich für die antike Literatur, Sprache, Kultur und Geschichte interessieren.

Prof. Dr. Bernhard Zimmermann (Freiburg) sprach am Donnerstag, dem 13.2.2020, um 18.00 Uhr über

"Herodots tragische Geschichtsschreibung"

und

Prof. Dr. Robert Kirstein (Tübingen) am Dienstag, dem 18.2.2020, um 18.00 Uhr über

„Ambiguität und Mehrdeutigkeit(en): ein aktuelles Phänomen im Spiegel von Ovids Metamorphosen“.

Wir alle haben viel gelernt und danken den beiden Wissenschaftlern herzlich für die interessanten Einblicke in ihre Forschungen.


 

Weihnachtskonzert des THG

Gänsehautmomente erlebten die Zuhörer beim Weihnachtskonzert des THG in der vollbesetzten Kilianskirche.
Nach dem charmanten Auftakt des Unterstufenchors mit Weihnachtsmusical (Leitung: Johannes Schrader) führten sämtliche höheren Chöre vor, wie harmonisches Zusammenwirken mehrerer Vokalensembles funktioniert: Mit der Macht von gut 70 Stimmen, perfekten Einsätzen, Crescendi und wechselnden Echos boten sie die an Tschaikowsky angelehnten „Nutcracker Jingles“ sowie eine Jazz Cantate. Besonders hörenswert war hier das Solo-Saxophon, das Clemens Eberlein unaufdringlich und gekonnt bediente.weihko 19 bläser für hp klein

Qualität kam auch vom Kammerchor: Beim lebensfrohen „Sing Alleluia, clap your hands“ boten die Sänger unter ihrer Leiterin Kirstin Schrader exzellente musikalische und musikdramatische Leistungen.

Masse und zugleich große Klasse zeigte das mehr als 40 Instrumentalisten zählende Orchester unter Leitung von Maria Sunten. Unter anderem die Auszüge aus Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ klangen, wie sie klingen sollen: der Regen spritzig, das Violinsolo von Fabian Lutsch ergreifend schön.

Dasselbe Prädikat verdiente unbedingt das abschließende „Segne mich, o Herr“. Es lebte von der Klarheit und Kraft wohlausgebildeter Stimmen, über die das THG-Solistenensemble hörbar verfügt.

Großer Applaus!

M. Dierolf


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.