1.jpg

Herzlich willkommen

auf der Homepage des Theodor-Heuss-Gymnasiums! FMB Juli 2020

Die folgenden Seiten sollen Ihnen und Euch einen Einblick in unser vielfältiges Schulleben geben. Das THG ist klein und fein: Unser Angebot reicht von der erlebnispädagogischen Woche der Fünftklässler über mediengestützte Unterrichtsprojekte, etliche Fachexkursionen, die Begabtenförderung im Rahmen des Europäischen Gymnasiums und das Sozialpraktikum der Elftklässler bis hin zu den traditionellen Theateraufführungen und Weihnachts- und Sommerkonzerten.

Viel Spaß auf den folgenden Seiten!

Frank Martin Beck

Schulleiter

Neue Boulderwand

Boulderwand Pärchen

Unsere neue Boulderwand erfreut sich größter Beliebtheit. Finanziert wurde sie zum einen durch die Spendenbeiträge, die die Schülerinnen und Schüler bei Sponsorenläufen erlaufen haben, zum anderen durch den Verein der Freunde des Theodor-Heuss-Gymnasiums.

Danke allen Spendern und viel Vergnügen beim Klettern! 
Boulderwand viele 3

Die Klasse 10a gewinnt „THGlympia“

THGL_1Am Ende des Schuljahres standen am THG nochmal Spiel, Spaß und der Wettbewerb im Mittelpunkt. In Anlehnung an die diesjährigen Olympischen Spiele in Rio de Janeiro, Brasilien, fand am 25. Juli am THG die erste THGlympiade statt. In zahlreichen Spielstationen, welche sich in die Kategorien Bastel-, Sport- und Quizaufgaben unterteilten, konnten die Schüler für ihre Klassen Punkte sammeln. Zudem galt es besondere Aufgaben zu erfüllen, welche im Anschluss an die Spielstationen der Schule präsentiert werden sollten. So sollte beispielsweise eine Art Hymne für die Klasse geschrieben oder ein Maskottchen erstellt werden. Die Präsentation wurde dann von einer unabhängigen Jury aus Schülern und Lehrern bewertet. Mit Freude beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-10 mit den Aufgaben und Spielen und genossen die Zeit abseits von Unterricht bei angenehmen Wetter sichtlich. Innerhalb unterschiedlicher Altersklassen wurden die jeweiligen Klassen mit den meisten Punkten ermittelt. Dabei traten die Klassen 5 und 6, 7 und 8 sowie 9 und 10 gegeneinander an. Für die Organisation und Bewirtung waren die Schüler der Jahrgangsstufe 1 zuständig, welche über eine halbe Woche mit der Vorbereitung des Events verbracht hatten. Ganz knapp setzte sich am Schluss die Klasse 10a vor den Klassen 10b und 6c durch und wurde zur besten Klasse des THG 2016. Die Klassen mit weniger Punkten zeigten sich allerdings sportlich und ehrten den Gewinner mit Applaus. Das Motto der Olympischen Spiele ist eben: „Dabei sein ist alles.“ Und auch am THG stand an diesem Tage der Spaß vor dem Sieg. Insgesamt war das erste „THGlympia“ ein großer Erfolg und eine Bereicherung für den Schulalltag am Ende des Jahres. Nun kann man nur noch hoffen, dass die Olympiade genug überzeugen konnte, um am THG eine Tradition zu werden, und dann dürfen wir vielleicht nächstes Jahr unsere nächsten Sieger küren.                                                                                                        

Text: Niklas Anner; Bilder: Melis Sarbalkan

                                         10a_1024x603.jpg

Emilia singt beim Schulfest                                                                                       Das Klassenfoto der Siegerklasse - Farbschlacht am THG

Sommerkonzert 2016 - Fröhliches Musikerleben

003BläserohneGesichter1geschrumpftFabian Lutsch (12) ist stolz: „Mir macht das Singen große Freude“. Der engagierte 6.-Klässler brilliert mit einem Solo.
Wie jedes Jahr gibt das Theodor-Heuss-Gymnasium ein Sommerkonzert in der Harmonie. Nach einer spannungsgeladenen Probenwoche dürfen die Schülerinnen und Schüler nun ihr Können unter Beweis stellen. 

Weiterlesen

Erich Kästner: „Als ich ein kleiner Junge war“

Theater2Kürzlich führten 25 Schüler des Theodor-Heuss-Gymnasiums in der Alten Kelter eine biographische Collage des Schriftstellers Erich Kästner auf. Unter der Regie von Carolin Czerny veranschaulichte die Theater-AG Kästners Leben unter dem Titel „Als ich ein kleiner Junge war“. Das Stück verarbeitet Kästners Leben und drei seiner bekannten Kinderromane mit Gesang und Tanz. Kästners Erinnerung führte durch das Stück als Geist und zeigte den Zuschauern die wichtigsten Stationen seines Lebens. Die Theater-AG spielte szenische Stücke aus drei seiner bekanntesten Kinderromane: „Emil und die Detektive“, „Pünktchen und Anton“ und „das fliegende Klassenzimmer“. Die Wechsel der Szenen wurden durch musikalische Einlagen von Gitarre, Querflöte, Triangel, Klavier und Geige unterstützt. Das Stück zeigte den Zuschauern, wie Kästner das Lernen und auch das Kunstturnen liebte und wie ihm die Idee für „Emil und die Detektive“ kam. Der erzählerische Charakter des Stückes wurde durch aktuelle Songs und Tanzeinlagen aufgepeppt. Für die Theater-AG des Theodor-Heuss-Gymnasiums war es ein voller Erfolg, die Zuschauer konnten lachen und mitfühlen. Deshalb ein großes Lob an die Schauspieler/innen und die Techniker und ein besonderes an Frau Czerny für einen hervorragenden Einblick in Kästners Leben und Werk.

Text: Hanna Ziefle (Kl. 9c), Photo: Nasser Sarout

Fahrt zum Europäischen Parlament nach Straßburg – Politik, Sonnenschein und Flammkuchen

Der Tag fing für die Zehntklässler des Theodor-Heuss-Gymnasiums früh an - eigentlich zu früh. Pünktlich um 6.30 Uhr begann die dreistündige Fahrt nach Straßburg. Gemeinsam mit Frau Danzeisen, Herrn Köhler sowie den Vorständen der Europa-Union Heinrich und Bettina Kümmerle und Dr. Vassilios Vadokas machten wir uns auf den Weg. Der Reiseleiter Herr Kümmerle unterhielt uns während dieser Fahrt mit seinem sehr umfangreichen Wissen über die EU. Wir erfuhren viel Neues über das Europaparlament, aber auch über den Europarat. Schon kurz nach der Einfahrt in die Stadt bekamen wir einen guten Eindruck von der Schönheit der Altstadt.

Straßburg2016THG1

Nach dem Durchfahren des Europaviertels kamen wir vor dem riesigen Glaspalast zum Stehen. Doch bevor wir das Parlament betreten durften, wurden wir auf Schusswaffen und Sprengstoff kontrolliert. Als man schließlich erkannte, dass wir keine Gefahr darstellten, durften wir uns in eine Diskussion mit dem FDP/ ALDE-Abgeordneten Michael Theurer stürzen, die wir im Gemeinschaftskundeunterricht vorbereitet hatten. Ob Flüchtlingskrise, TTIP oder Solidarität in der EU: Nichts blieb unbeantwortet. Besonders beeindruckt waren wir auch vom großen Engagement des Abgeordneten, der sich viel Zeit für uns nahm. Als Highlight unseres Besuchs durften wir in den Plenarsaal hinein, wo wir Zuschauer bei der Euroscola-Veranstaltung wurden. Hierbei haben Jugendliche aus ganz Europa die Möglichkeit, einen Tag im Parlament zu verbringen und mit Abgeordneten ins Gespräch zu kommen. Auch hier stellte sich Michael Theurer den Fragen der Jugendlichen. Besonders interessant war auch, dass sowohl uns als auch die Euroscola-Teilnehmer ähnliche Fragen beschäftigten.

Nach so viel Politik bekamen wir die Gelegenheit, das Flair Straßburgs zu genießen, indem wir in einem der zahlreichen Straßencafés unsere Mägen mit französischen Spezialitäten füllten. Anschließend nahmen wir an einer aufschlussreichen Führung vom Straßburger Münster bis zur Place Kléber mit all den versteckten Geheimnissen teil. Nach der einstündigen Tour mit dem sympathischen Guide bekamen wir noch einmal die Gelegenheit, die Vielzahl von Läden zu durchforsten. Vollbepackt mit unseren Einkaufstüten und jeder Menge toller Erfahrungen machten wir uns auf den Rückweg zum Bus durch die engen Gassen Straßburgs.

Auf der Rückfahrt durften wir uns von einem wunderschönen, aufregenden und lehrreichen Tag erholen. Vielen Dank unseren Reiseleitern und –begleitern!

Emilija Griscenkovaite, Julia Kohler, Thea Krüger, Lorena Schulleri

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.